Hungary: Zwangsversteigerung von Immobilien in Ungarn

Die Versteigerung einer Immobilie ist die strengste Zwangsmaßnahme die im Falle der Nichtzahlung einer vollstreckbaren Geldforderung angewendet werden kann.

Die Zwangsversteigerungen werden jedoch bei den explodierenden Immobilienpreisen auch zu einer attraktiven Möglichkeit zum Immobilienerwerb – gerne unter Marktpreis - und locken immer mehr Interessenten an.

Das System der Zwangsversteigerungen wurde in den letzten Jahren weiter optimiert und heutzutage werden diese Versteigerungen nur noch online abgehalten.

Das Verfahren regelt das Gesetz Nr. LIII von 1994 über die Zwangsvollstreckung wodurch zwei Zielsetzungen: das schnelles Abwicklung einer Versteigerung und die Vermeidung von Rechtsmissbrauch verwirklicht wurden.

Das virtuelles System zur Zwangsversteigerung betreibt die ungarische Gerichtsvollzieherschaft.

1. Registrierung

Die Teilnahme an Versteigerungen ist an die Registrierung im System gebunden.

Die Aufnahme ins elektronische Register kann jede Person oder Organisation bei einem beliebig ausgewählten Gerichtsvollzieher beintragen; als Bieter können auch mehrere Personen und Organisationen - unter Angabe des Anteils des Eigentumserwerbs – registrieren lassen.

Die Eintragung ins elektronische Register der Bieter können unter Vorlage der zum Nachweis der Daten des Bieters dienenden Dokumente und Zahlung der Eintragungsgebühr persönlich oder mit einer entsprechenden Vollmacht bei jedem Gerichtsvollzieher beantragt werden.

Der Bieter muss eine Änderung bei seinen Daten unverzüglich melden.

Der Gerichtsvollzieher löscht den Bieter auf Antrag aus dem elektronischen Register der Bieter wieder.

Das elektronische Register der Bieter dürfen nur die Gerichtsvollzieher einsehen.

2. Veröffentlichung und Dauer der Zwangsversteigerung

2.1. Versteigerungsanzeige

Das Register der virtuellen Versteigerungsanzeigen ist öffentlich und kann gebührenfrei eingesehen werden, auch von nicht registrierten Personen.

Die Versteigerungsanzeigen werden im Internet laufend zugängliche informationstechnische Rahmensystem veröffentlicht und darin Folgendes aufgeführt:

  1. Name des Gerichtsvollziehers, die Anschrift seines Amtsraumes, seine Telefonnummer und die Nummer seines Hinterlegungskontos,
  2. die Namen der Parteien sowie die Rechtstitel und die Summen der Hauptforderungen,
  3. die Grundbuchdaten des Grundstücks
  4. die Zubehörteile und die charakteristischen Eigenheiten des Grundstücks,
  5. der Verkauf des Grundstücks im beziehbaren oder bewohnten Zustand,
  6. das Mindestgebot des Grundstücks,
  7. die Summe des Versteigerungsvorschusses
  8. die Höhe des niedrigsten Kaufgebots, das bei der Versteigerung auf Grund der Festlegungen abgegeben werden kann, und ob die der Lage der Wohnimmobilie entsprechende Kommunalverwaltung oder ein Miteigentümer für die Wohnimmobilie ein Vorversteigerungsrecht besitzt,
  9. der Anfangs- und Abschlusszeitpunkt der Versteigerung bzw. der Zeitpunkt der Besichtigung des Grundstücks,
  10. die Gebotsschwelle bei einem Schätzwert unter zehn Millionen Forint in Höhe von zwei Prozent des Schätzwertes, doch wenigstens eintausend Forint, bzw. bei einem Schätzwert über zehn Millionen Forint in Höhe von einem Prozent des Schätzwertes, auf tausend Forint gerundet,
  11. eine Auskunft darüber, dass eine Information über die gesetzlichen Bestimmungen zu den Bietern, über die Bedingungen und den Ablauf der Frist der virtuellen Gebotsabgabe, die Zahlung des Kaufpreises bzw. die Abhaltung einer zweiten Versteigerung im Register der virtuellen Versteigerungsanzeigen zugänglich ist.

Der Gerichtsvollzieher stellt vor dem Verkauf des Grundstücks unter Berücksichtigung einer vom Amt ausgestellten sog. Steuer- und Wertbescheinigung, die nicht älter als sechs Monate ist, oder auf Grund des Gutachtens eines Gerichtssachverständigen den Schätzwert des Grundstücks fest, und zwar sowohl für den Fall des Verkaufs im beziehbaren, als auch für den Fall des Verkaufs im bewohnten Zustand

2.2. Dauer

Die Versteigerung dauert bis zu einer durch den Gerichtsvollzieher festgelegten Stundenangabe zwischen 8 und 20 Uhr des 60. Tages nach der Veröffentlichung der Versteigerungsanzeige im Register der virtuellen Versteigerungsanzeigen; wenn in den fünf Minuten vor Abschluss der Versteigerung ein neues Kaufgebot eingeht, verlängert sich die Dauer der Versteigerung automatisch um fünf Minuten nach Abgabe dieses Kaufgebotes.

Das virtuelle Versteigerungssystem führt den Zeitpunkt der Veröffentlichung der Versteigerungsanzeige und des Abschlusses des Gebotsjournals (der Beendigung der Versteigerung) automatisch auf der Anzeige auf, die auf diese Weise ergänzt im Register der virtuellen Versteigerungsanzeigen erscheint.

Die Versteigerung kann nicht als bekannt gemacht angesehen werden, wenn das Register der virtuellen Versteigerungsanzeigen für die Nutzer in einer Zeitdauer von mehr als zehn Prozent des Veröffentlichungszeitraums nicht zugänglich war – dies stellt sich aber nur am Ende der Versteigerung heraus und in diesem Fall ist die Versteigerung nicht gültig.

3. Abgabe eines Gebots als Bieter

3.1. Mindestgebot

Das Mindestgebot des Grundstücks ist die Summe des Schätzwertes.

Für das Grundstück kann mit einer wenigstens 50% des Mindestgebotes entsprechenden Summe ein gültiges Kaufgebot getätigt werden.

Für ein Wohngrundstück kann mit einer wenigstens 70% des Mindestgebots - bei der Eintreibung von Forderungen, die auf einem mit dem Verbraucher abgeschlossenen Vertrag beruhen, wenigstens dem Mindestgebot - entsprechenden Summe ein gültiges Kaufgebot abgegeben werden, wenn der Schuldner nur dieses eine Wohngrundstück besitzt, dort seinen Wohnsitz hat und auch in den sechs Monaten vor der Einleitung des Vollstreckungsverfahrens dort seinen Wohnsitz hatte.

3.2. Abgabe eines Gebots

Zum Zutritt als Bieter ins Versteigerungssystem ist nur der ins Register der Bieter eingetragene Nutzer unter Angabe seines zu diesem Zweck festgelegten und aktivierten Nutzernamens und Passwortes berechtigt.

Der die Versteigerung abwickelnde Gerichtsvollzieher aktiviert auf Antrag den Nutzernamen und das Passwort, die zur Nutzung des virtuellen Versteigerungssystems als Bieter benötigt werden, wenn die im Register der Bieter stehende Person oder Organisation einen 10% des Schätzwertes entsprechenden Versteigerungsvorschuss beim Gerichtsvollzieher hinterlegt oder überwiesen hat und dieser auf dem Hinterlegungskonto des Gerichtsvollziehers gutgeschrieben wurde.

Die Aktivierung kann spätestens 3 Arbeitstage vor dem Gebotjournals (siehe unten) beantragt werden.

Der Bieter kann nach der Veröffentlichung der Versteigerungsanzeige im Register bis zum Abschluss des zur Versteigerung gehörenden sog. Gebotsjournals unter Angabe seines aktivierten Nutzernamens und Passworts sowie der Höhe des Kaufgebots auf elektronischem Wege ein Kaufgebot abgeben.

Das Kaufgebot wird vom virtuellen Versteigerungssystem automatisch festgehalten und gleichzeitig in dem zur Versteigerung gehörenden Gebotsjournal veröffentlicht. Das Gebotsjournal enthält die abgegebenen Kaufgebote in der Reihenfolge des Eingangs.

Wenn das virtuelle Versteigerungssystem nach der Veröffentlichung des Kaufgebots des Bieters ein neues Kaufgebot im Gebotsjournal veröffentlicht, sorgt der Gerichtsvollzieher auf Antrag des Bieters innerhalb von drei Arbeitstagen für die Rücküberweisung des um die Überweisungskosten gesenkten Teils des Versteigerungsvorschusses; in Ermangelung eines Antrags ist den weiteren Bietern außer dem Ersteher der Vorschuss nach Abschluss der Versteigerung zurückzuüberweisen.

Zum Endzeitpunkt der Versteigerung schließt das virtuelle Versteigerungssystem das Gebotsjournal automatisch ab und veröffentlicht darin den Abschlusszeitpunkt.

Das Gebotsjournal ist öffentlich und kann kostenlos eingesehen werden.

4. Erwerb und Bezahlung des Kaufpreises

4.1. Bezahlung

Der Gerichtsvollzieher fordert den Ersteher nach Ende der Versteigerung auf, zur Unterzeichnung des Versteigerungsprotokolls und Zahlung des Kaufpreises zu einem bestimmten Zeitpunkt im Büro des Gerichtsvollziehers zu erscheinen. Wenn er dies versäumt, verliert der Ersteher seinen Vorschuss.

Der Ersteher muss den vollen Kaufpreis innerhalb von 15 Tagen nach dem Tag der Unterzeichnung des Versteigerungsprotokolls auf das Hinterlegungskonto des Gerichtsvollziehers einzahlen oder überweisen; wenn er das versäumt, verliert er seinen Vorschuss.

Der Gerichtsvollzieher kann zur Zahlung des Kaufpreises einen sich auf höchstens 2 Monate erstreckenden Aufschub gewähren, wenn das die höhere Summe des Kaufpreises oder ein anderer wichtiger Umstand begründet.

Für die um den Vorschuss gesenkte Summe des Kaufpreises sind vom Tag der Fälligkeit an Verzugszinsen laut Bürgerlichem Gesetzbuch zu zahlen.

4.2. Eigentumsrecht

Wenn der Ersteher den vollen Kaufpreis gezahlt hat und seit der Versteigerung 30 Tage vergangen sind, übergibt der Gerichtsvollzieher das bei der Versteigerung gekaufte Grundstück an den Ersteher.

Der Schuldner und die nach dem Recht des Schuldners das Grundstück bewohnenden Personen müssen das Grundstück bis zum dreißigsten Tage nach der Versteigerung, wenn der Gerichtsvollzieher eine darüber hinausgehende Frist zur Kaufpreiszahlung gesetzt hat, bis zu diesem Zeitpunkt, und bei Einlegen eines Rechtsmittels gemäß der Verfügung des Beschlusses darüber bis zum fünfzehnten Tag nach der Rechtskrafterlangung des Beschlusses, von ihren beweglichen Sachen geräumt, verlassen und sicherstellen, dass der Gerichtsvollzieher dem Ersteher das Grundstück übergibt.

Das Eigentumsrecht des neuen Eigentümers, der das einer Vollstreckung unterzogene Grundstück erwirbt, belasten nur die folgenden Rechte:

  1. die Grunddienstbarkeit,
  2. das Nutzungsrecht aus öffentlichem Interesse,
  3. das Nießbrauchrecht, es sei denn dessen Berechtigter für die Befriedigung der Forderung des Vollstreckungsgläubigers haftet oder wenn es nach der Aufnahme der Hypothek durch einen Vertrag errichtet wurde

The content of this article is intended to provide a general guide to the subject matter. Specialist advice should be sought about your specific circumstances.

To print this article, all you need is to be registered on Mondaq.com.

Click to Login as an existing user or Register so you can print this article.

Authors
 
Some comments from our readers…
“The articles are extremely timely and highly applicable”
“I often find critical information not available elsewhere”
“As in-house counsel, Mondaq’s service is of great value”

Related Topics
 
Related Articles
 
Up-coming Events Search
Tools
Print
Font Size:
Translation
Channels
Mondaq on Twitter
 
Mondaq Free Registration
Gain access to Mondaq global archive of over 375,000 articles covering 200 countries with a personalised News Alert and automatic login on this device.
Mondaq News Alert (some suggested topics and region)
Select Topics
Registration (please scroll down to set your data preferences)

Mondaq Ltd requires you to register and provide information that personally identifies you, including your content preferences, for three primary purposes (full details of Mondaq’s use of your personal data can be found in our Privacy and Cookies Notice):

  • To allow you to personalize the Mondaq websites you are visiting to show content ("Content") relevant to your interests.
  • To enable features such as password reminder, news alerts, email a colleague, and linking from Mondaq (and its affiliate sites) to your website.
  • To produce demographic feedback for our content providers ("Contributors") who contribute Content for free for your use.

Mondaq hopes that our registered users will support us in maintaining our free to view business model by consenting to our use of your personal data as described below.

Mondaq has a "free to view" business model. Our services are paid for by Contributors in exchange for Mondaq providing them with access to information about who accesses their content. Once personal data is transferred to our Contributors they become a data controller of this personal data. They use it to measure the response that their articles are receiving, as a form of market research. They may also use it to provide Mondaq users with information about their products and services.

Details of each Contributor to which your personal data will be transferred is clearly stated within the Content that you access. For full details of how this Contributor will use your personal data, you should review the Contributor’s own Privacy Notice.

Please indicate your preference below:

Yes, I am happy to support Mondaq in maintaining its free to view business model by agreeing to allow Mondaq to share my personal data with Contributors whose Content I access
No, I do not want Mondaq to share my personal data with Contributors

Also please let us know whether you are happy to receive communications promoting products and services offered by Mondaq:

Yes, I am happy to received promotional communications from Mondaq
No, please do not send me promotional communications from Mondaq
Terms & Conditions

Mondaq.com (the Website) is owned and managed by Mondaq Ltd (Mondaq). Mondaq grants you a non-exclusive, revocable licence to access the Website and associated services, such as the Mondaq News Alerts (Services), subject to and in consideration of your compliance with the following terms and conditions of use (Terms). Your use of the Website and/or Services constitutes your agreement to the Terms. Mondaq may terminate your use of the Website and Services if you are in breach of these Terms or if Mondaq decides to terminate the licence granted hereunder for any reason whatsoever.

Use of www.mondaq.com

To Use Mondaq.com you must be: eighteen (18) years old or over; legally capable of entering into binding contracts; and not in any way prohibited by the applicable law to enter into these Terms in the jurisdiction which you are currently located.

You may use the Website as an unregistered user, however, you are required to register as a user if you wish to read the full text of the Content or to receive the Services.

You may not modify, publish, transmit, transfer or sell, reproduce, create derivative works from, distribute, perform, link, display, or in any way exploit any of the Content, in whole or in part, except as expressly permitted in these Terms or with the prior written consent of Mondaq. You may not use electronic or other means to extract details or information from the Content. Nor shall you extract information about users or Contributors in order to offer them any services or products.

In your use of the Website and/or Services you shall: comply with all applicable laws, regulations, directives and legislations which apply to your Use of the Website and/or Services in whatever country you are physically located including without limitation any and all consumer law, export control laws and regulations; provide to us true, correct and accurate information and promptly inform us in the event that any information that you have provided to us changes or becomes inaccurate; notify Mondaq immediately of any circumstances where you have reason to believe that any Intellectual Property Rights or any other rights of any third party may have been infringed; co-operate with reasonable security or other checks or requests for information made by Mondaq from time to time; and at all times be fully liable for the breach of any of these Terms by a third party using your login details to access the Website and/or Services

however, you shall not: do anything likely to impair, interfere with or damage or cause harm or distress to any persons, or the network; do anything that will infringe any Intellectual Property Rights or other rights of Mondaq or any third party; or use the Website, Services and/or Content otherwise than in accordance with these Terms; use any trade marks or service marks of Mondaq or the Contributors, or do anything which may be seen to take unfair advantage of the reputation and goodwill of Mondaq or the Contributors, or the Website, Services and/or Content.

Mondaq reserves the right, in its sole discretion, to take any action that it deems necessary and appropriate in the event it considers that there is a breach or threatened breach of the Terms.

Mondaq’s Rights and Obligations

Unless otherwise expressly set out to the contrary, nothing in these Terms shall serve to transfer from Mondaq to you, any Intellectual Property Rights owned by and/or licensed to Mondaq and all rights, title and interest in and to such Intellectual Property Rights will remain exclusively with Mondaq and/or its licensors.

Mondaq shall use its reasonable endeavours to make the Website and Services available to you at all times, but we cannot guarantee an uninterrupted and fault free service.

Mondaq reserves the right to make changes to the services and/or the Website or part thereof, from time to time, and we may add, remove, modify and/or vary any elements of features and functionalities of the Website or the services.

Mondaq also reserves the right from time to time to monitor your Use of the Website and/or services.

Disclaimer

The Content is general information only. It is not intended to constitute legal advice or seek to be the complete and comprehensive statement of the law, nor is it intended to address your specific requirements or provide advice on which reliance should be placed. Mondaq and/or its Contributors and other suppliers make no representations about the suitability of the information contained in the Content for any purpose. All Content provided "as is" without warranty of any kind. Mondaq and/or its Contributors and other suppliers hereby exclude and disclaim all representations, warranties or guarantees with regard to the Content, including all implied warranties and conditions of merchantability, fitness for a particular purpose, title and non-infringement. To the maximum extent permitted by law, Mondaq expressly excludes all representations, warranties, obligations, and liabilities arising out of or in connection with all Content. In no event shall Mondaq and/or its respective suppliers be liable for any special, indirect or consequential damages or any damages whatsoever resulting from loss of use, data or profits, whether in an action of contract, negligence or other tortious action, arising out of or in connection with the use of the Content or performance of Mondaq’s Services.

General

Mondaq may alter or amend these Terms by amending them on the Website. By continuing to Use the Services and/or the Website after such amendment, you will be deemed to have accepted any amendment to these Terms.

These Terms shall be governed by and construed in accordance with the laws of England and Wales and you irrevocably submit to the exclusive jurisdiction of the courts of England and Wales to settle any dispute which may arise out of or in connection with these Terms. If you live outside the United Kingdom, English law shall apply only to the extent that English law shall not deprive you of any legal protection accorded in accordance with the law of the place where you are habitually resident ("Local Law"). In the event English law deprives you of any legal protection which is accorded to you under Local Law, then these terms shall be governed by Local Law and any dispute or claim arising out of or in connection with these Terms shall be subject to the non-exclusive jurisdiction of the courts where you are habitually resident.

You may print and keep a copy of these Terms, which form the entire agreement between you and Mondaq and supersede any other communications or advertising in respect of the Service and/or the Website.

No delay in exercising or non-exercise by you and/or Mondaq of any of its rights under or in connection with these Terms shall operate as a waiver or release of each of your or Mondaq’s right. Rather, any such waiver or release must be specifically granted in writing signed by the party granting it.

If any part of these Terms is held unenforceable, that part shall be enforced to the maximum extent permissible so as to give effect to the intent of the parties, and the Terms shall continue in full force and effect.

Mondaq shall not incur any liability to you on account of any loss or damage resulting from any delay or failure to perform all or any part of these Terms if such delay or failure is caused, in whole or in part, by events, occurrences, or causes beyond the control of Mondaq. Such events, occurrences or causes will include, without limitation, acts of God, strikes, lockouts, server and network failure, riots, acts of war, earthquakes, fire and explosions.

By clicking Register you state you have read and agree to our Terms and Conditions