United States: DAS TRANSPAZIFISCHE PARTNERSCHAFTSABKOMMEN VERPFLICHTUNGEN ÜBER DEM LEVEL DER WTO – EINE ANALYSE

Last Updated: September 20 2017
Article by Oliver Massmann

Überblick über das Transpazifische Partnerschaftsabkommen (TPP)

Das TPP wurde ursprünglich bekannt als Trans-Pacific Strategic Economic Partnership", das 2006 zwischen Singapur, Neuseeland, Chile und Brunei als P-4-Abkommen" abgeschlossen wurde als Mittel zur Förderung der Handelsliberalisierung im asiatisch-pazifischen Raum. Wie der Name schon sagt, war der ursprüngliche Zweck der Vereinbarung nur, ökonomische Fragen zu betreffen. Da die Zahl der teilnehmenden Länder in der P-4-Vereinbarung gestiegen ist, beginnend mit den Vereinigten Staaten im September 2008 (welche aber 2017 wieder terminiert haben) und anderen Ländern, wie Australien, Peru, Vietnam, Malaysia, Kanada, Mexiko und Japan bis Juli 2013 zu folgen, wird die Vereinbarung vereinbart "Eine umfassende, regionale Vereinbarung der nächsten Generation, die Handel und Investitionen liberalisiert und neue und traditionelle Handelsfragen und Herausforderungen des 21. Jahrhunderts anspricht" von den TPP-Handelsministern. Im Juni 2015 genehmigten die Vereinigten Staaten die Handelsförderungsbehörde für Präsident Obama. Die Vereinbarung endlich wird so, wie es heute durch harte Verhandlungsrunden ist, während die letzte Runde in Atlanta im September 2015 als die intensivste war. Die Verhandlungen zum TPP wurden bereits am 06. Oktober 2015 abgeschlossen. Im Februar kuendigten die USA das TPP worauf alle anderen Staaten sich einigten, das Schicksal des TPP im November 2017 endlich zu beschließen, wobei jetzt schon klar ist, dass die Mehrheit der Unterzeichnerstaaten das abkommen ratifizieren will (TPP11).

Der erfolgreiche Abschluss der TPP-Verhandlungen fügt Vietnam einer Gemeinschaft von 11 Nationen hinzu, die 28% des weltweiten Handels ausmacht.

Vietnam wäre der größte Profiteur dieses Handelspaktes. Das BIP in Vietnam würde eine sich zusätzlich um 13,6% steigern. Nach dem Weltwirtschaftsforum wird Vietnam voraussichtlich im Vergleich zu anderen TPP-Volkswirtschaften, RECP-Volkswirtschaften und RCEP-Volkswirtschaften die bedeutendste Veränderung des BIP im Jahr 2025 (d.h. 28,2%) aufweisen. Die Reallöhne von Vietnam werden bis 2025 ebenfalls voraussichtlich um 10,5% ansteigen, so dass Malaysias als zweithöchstes Einkommensaufsteigerland aus den TPP-Mitgliedern weit hinter sich gelassen werden wird.

Das TTP wird Vietnam dabei helfen, internationale Kooperationsmöglichkeiten zu nutzen, die Beziehungen zu den wichtigsten Märkten auszugleichen, sich größeren Märkten zu nähern, darunter Japan, Kanada, den Im- und Export zu steigern, das Import-Defizit zu reduzieren und ausländische Investitionen zu vergrößern. Darüber hinaus wird TTP auch dazu beitragen, dass die Wirtschaft Vietnams ihre Ressourcen effektiver nutzt und aktive Unterstützung der Prozesse der Umstrukturierung, der Innovation und der Verbesserung der Vorschriften ermöglicht und die Verwaltungsreformen verbessert.

Was macht das TPP zur Vorlage für kommende Vereinbarungen – Welche Verpflichtungen liegen außerhalb des WTO-Niveaus?

Die freiere Handelszone

Verpflichtungen im Handel mit Waren

Tarif- und nichttarifgebundene Handelshemmnisse werden im gesamten Handel mit Dienstleistungen und Waren im Rahmen des TPP erheblich reduziert und entfernt. Einfuhrzölle werden zu 100% für Waren reduziert, die zwischen den Mitgliedsstaaten gehandelt werden, wobei mehr als 90% sofort bei Abschluss des Abkommens beseitigt werden. Das TPP umfasst auch Fragen, die in Abkommen der WTO noch nicht angesprochen wurden, einschließlich der Ausfuhrabgaben, der Einfuhrzölle für Wiederverkäufe, des Marktzugangs für neu gestaltete Waren, strengere Vorschriften für Einfuhr- und Ausfuhrlizenzen, Monopole und Waren im Transit. Niedrigere Tarifbarrieren aus dem TPP geben Vietnam einen größeren Zugang zu großen Verbrauchermärkten in den USA, Japan, Kanada und Australien. Die potenziellen positiven Auswirkungen auf den Handel könnten transformativ sein, mit Schätzungen, dass das TPP die Ausfuhren Vietnams um über 37% bis 2025 steigern wird. Bemerkenswerterweise schloss Vietnam im August auch das Freihandelsabkommen mit der EU ab und ist somit dabei, Freihandelsabkommen mit drei seiner vier größten Exportziele – der EU, Japan und den USA – abzuschließen.

Verpflichtungen im Handel mit Dienstleistungen und Investitionen

Alle 12 Mitgliedsstaaten eröffnen die Möglichkeit eines liberalisierten Handels in diesem Bereich. Mehrere Sektoren werden im TPP im Vergleich zur WTO eröffnet, wie z.B. Telekommunikation, Vertrieb und Fertigung.

Darüber hinaus nimmt das TPP neben der Einbeziehung von grundlegenden WTO-Grundsätzen (nationale Behandlung (NT), Meistbegünstigung (MFN), Marktzugang und lokaler Präsenz) einen negativen Ansatz ein, so dass ihre Märkte für Dienstleister voll offen sind. Andere TPP-Parteien, soweit diese in ihren Verpflichtungen nichts anderes eingegangen sind (d.h. nicht- konforme Maßnahmen). Um solche Vorbehalte zu erheben, muss der Mitgliedsstaat die Notwendigkeit einer solchen Erhaltung und Verhandlung mit anderen Mitgliedsstaaten nachweisen. Bei der Genehmigung sind die nicht-konformen Maßnahmen nur auf solche Listen beschränkt, mit Ausnahme von Maßnahmen in bestimmten sensiblen Sektoren, die in einer separaten Liste enthalten sind. Die Mitgliedstaaten sind nur berechtigt, Maßnahmen zu ergreifen, die bereits besser sind als das bestehende (Ratchet-Prinzip). Das TPP schließt auch Verpflichtungen zur Beseitigung von Leistungsanforderungen ein (d.h. keine Bedingungen für lokale Anforderungen an Inhalte, Exportbedingungen, Nutzungen bestimmter Technologien, Standort des Investitionsprojekts usw.) und angemessene Anforderungen an die Geschäftsleitung und den Vorstand. Bemerkenswert ist, dass das TPP-Kapitel über Investitionen erstmals sehr klar und transparent im Hinblick auf das MFN-Prinzip ist, dass die Länder, die im Mehrstaatsregime tätig sind, den ausländischen Investoren die besten Investitionsbedingungen aller Staaten geben müssen, unabhängig von dem Staat, in dem die Investition findet statt. Investoren sind auch berechtigt, gegen die Regierung von der Investitionsregistrierung Anträge zu stellen.

Textilien

Textilien gehören zu den wichtigsten Handelswaren Vietnams. Nach Vorschlägen der Vereinigten Staaten wurden die Verhandlungen über Textilien getrennt von Verhandlungen über den Marktzugang für andere Güter geführt. Um für die TPP-Präferenzzollbehandlung qualifiziert zu sein, wendet das TPP das Stoff-Verarbeitungs-Prinzip an, d.h. Textilprodukte müssen in TPP-Ländern aus Stoffen vorbereitet werden. Allerdings enthält das TPP Ausnahmen, die es erlauben, dass (i) bestimmte Materialien von außerhalb TPP bezogen werden ("Short supply list"), (ii) bestimmte Fertigungsphasen (z.B. Färben, Weben usw.), die außerhalb von TPP durchgeführt werden sollen; Und (iii) ein Land, um Nicht-TPP-Materialien im Austausch für die Ausfuhr bestimmter Textilwaren in ein anderes Land verwenden zu können.

Staatliche Logistik

Das TPP macht eine Liste von Regierungsstellen und Agenturen, deren Logistik von bestimmten Waren und Dienstleistungen in einem bestimmten Betrag der öffentlichen Ausschreibung unterliegen muss. Dieses Kapitel enthält NT- und MFN-Prinzipien, entfernt bevorzugte Bedingungen, die lokale Ausschreibungen wie die Verwendung lokaler Güter oder lokaler Lieferanten, Bedingungen für den Technologietransfer oder den Zwei-Wege-Handel und die Investition usw. begünstigen. Diese Regelungen erfordern die Mitarbeit aller Parteien, insbesondere Vietnams, in Bezug auf Chinas Vorreiterstellung durch die vielen Angebote mit niedrigem Angebotspreis, aber qualitativ minderwertigen Dienstleistungen, ihre Gebotsverfahren zu reformieren und ihre eigenen Interessen zu schützen, indem sie die Angebote mit schlechter Leistung und geringer Kapazität disqualifizieren.

Streitbeilegung zwischen Investoren und Staaten

Das TPP zielt darauf ab, Investoren und ihre Investitionen in das Gastland zu schützen, indem sie Anforderungen an die Nichtdiskriminierung einführt; eine gerechte Behandlung einfordert; einen vollen Schutz und Sicherheit wahrt; das Verbot der Enteignung, das nicht für den öffentlichen Zweck, ohne ordnungsgemäßen Prozess oder ohne Entschädigung ist; die freie Übertragung von Mitteln im Zusammenhang mit Investitionen; und die Freiheit, Führungspositionen unabhängig von der Nationalität zu ernennen.

Das TPP enthält auch Verfahren für die Schiedsgerichtsbarkeit als Mittel zur Beilegung von Streitigkeiten zwischen Investoren und dem Aufnahmestaat. Es deckt neue Bestimmungen im Vergleich zu bestehenden Vereinbarungen wie Transparenz in Schiedsverfahren, Offenlegung von Einreichungen und Schiedssprüchen und die Beteiligung interessierter nicht streitender Parteien, um amicus curiae (lat. für: unabhängige Sachverständige) Entscheidungen zu erhalten.

Vereinbarkeit des TPP und älterer / bestehender Vereinbarungen

Die Mitgliedsstaaten des TPP erkennen die bestehenden Rechte und Pflichten jedes Mitglieds im Rahmen bestehender internationaler Vereinbarungen an, zu denen alle TPP-Mitgliedsstaaten Parteien sind (z.B. WTO-Abkommen, NAFTA oder weitere bilaterale Abkommen) oder von den mindestens zwei Mitgliedsstaaten Parteien sind. Im Falle einer Kollision zwischen einer Bestimmung des TPP und einer Bestimmung einer anderen Vereinbarung, auf die mindestens zwei TPP-Mitgliedsstaaten Parteien sind, werden diese Parteien miteinander eine gemeinsame zufriedenstellende Lösung erreichen. Bitte beachten Sie, dass der Fall in dem eine andere Vereinbarung eine günstigere Behandlung von Waren, Dienstleistungen, Investitionen oder Personen als die Behandlung des TPP vorsieht, nicht als Inkonsistenz angesehen wird.

Frist der Umsetzung des TPP

Am 04. Februar 2016 trafen sich die Handelsminister in Neuseeland, um das Abkommen zu unterzeichnen, damit es in den einzelnen Mitgliedstaaten im nächsten Schritt vor dem Inkrafttreten des Abkommens ratifiziert wird. Die TPP wird nicht wirksam, wenn nicht mindestens sechs Länder, die 85% des BIP des Blocks ausmachen, es ratifizieren. Laut dem Vietnamesischen Minister für Industrie und Handel, Herrn Vu Huy Hoang, wird erwartet, dass das TPP im Jahr 2018 in Kraft tritt auch ohne die USA! Dies wird auf dem APEC Treffen im November 2017 entschieden.

Disclaimer: This Alert has been prepared and published for informational purposes only and is not offered, nor should be construed, as legal advice. For more information, please see the firm's full disclaimer.

To print this article, all you need is to be registered on Mondaq.com.

Click to Login as an existing user or Register so you can print this article.

Authors
 
In association with
Up-coming Events Search
Tools
Print
Font Size:
Translation
Channels
Mondaq on Twitter
 
Register for Access and our Free Biweekly Alert for
This service is completely free. Access 250,000 archived articles from 100+ countries and get a personalised email twice a week covering developments (and yes, our lawyers like to think you’ve read our Disclaimer).
 
Email Address
Company Name
Password
Confirm Password
Position
Mondaq Topics -- Select your Interests
 Accounting
 Anti-trust
 Commercial
 Compliance
 Consumer
 Criminal
 Employment
 Energy
 Environment
 Family
 Finance
 Government
 Healthcare
 Immigration
 Insolvency
 Insurance
 International
 IP
 Law Performance
 Law Practice
 Litigation
 Media & IT
 Privacy
 Real Estate
 Strategy
 Tax
 Technology
 Transport
 Wealth Mgt
Regions
Africa
Asia
Asia Pacific
Australasia
Canada
Caribbean
Europe
European Union
Latin America
Middle East
U.K.
United States
Worldwide Updates
Check to state you have read and
agree to our Terms and Conditions

Terms & Conditions and Privacy Statement

Mondaq.com (the Website) is owned and managed by Mondaq Ltd and as a user you are granted a non-exclusive, revocable license to access the Website under its terms and conditions of use. Your use of the Website constitutes your agreement to the following terms and conditions of use. Mondaq Ltd may terminate your use of the Website if you are in breach of these terms and conditions or if Mondaq Ltd decides to terminate your license of use for whatever reason.

Use of www.mondaq.com

You may use the Website but are required to register as a user if you wish to read the full text of the content and articles available (the Content). You may not modify, publish, transmit, transfer or sell, reproduce, create derivative works from, distribute, perform, link, display, or in any way exploit any of the Content, in whole or in part, except as expressly permitted in these terms & conditions or with the prior written consent of Mondaq Ltd. You may not use electronic or other means to extract details or information about Mondaq.com’s content, users or contributors in order to offer them any services or products which compete directly or indirectly with Mondaq Ltd’s services and products.

Disclaimer

Mondaq Ltd and/or its respective suppliers make no representations about the suitability of the information contained in the documents and related graphics published on this server for any purpose. All such documents and related graphics are provided "as is" without warranty of any kind. Mondaq Ltd and/or its respective suppliers hereby disclaim all warranties and conditions with regard to this information, including all implied warranties and conditions of merchantability, fitness for a particular purpose, title and non-infringement. In no event shall Mondaq Ltd and/or its respective suppliers be liable for any special, indirect or consequential damages or any damages whatsoever resulting from loss of use, data or profits, whether in an action of contract, negligence or other tortious action, arising out of or in connection with the use or performance of information available from this server.

The documents and related graphics published on this server could include technical inaccuracies or typographical errors. Changes are periodically added to the information herein. Mondaq Ltd and/or its respective suppliers may make improvements and/or changes in the product(s) and/or the program(s) described herein at any time.

Registration

Mondaq Ltd requires you to register and provide information that personally identifies you, including what sort of information you are interested in, for three primary purposes:

  • To allow you to personalize the Mondaq websites you are visiting.
  • To enable features such as password reminder, newsletter alerts, email a colleague, and linking from Mondaq (and its affiliate sites) to your website.
  • To produce demographic feedback for our information providers who provide information free for your use.

Mondaq (and its affiliate sites) do not sell or provide your details to third parties other than information providers. The reason we provide our information providers with this information is so that they can measure the response their articles are receiving and provide you with information about their products and services.

If you do not want us to provide your name and email address you may opt out by clicking here .

If you do not wish to receive any future announcements of products and services offered by Mondaq by clicking here .

Information Collection and Use

We require site users to register with Mondaq (and its affiliate sites) to view the free information on the site. We also collect information from our users at several different points on the websites: this is so that we can customise the sites according to individual usage, provide 'session-aware' functionality, and ensure that content is acquired and developed appropriately. This gives us an overall picture of our user profiles, which in turn shows to our Editorial Contributors the type of person they are reaching by posting articles on Mondaq (and its affiliate sites) – meaning more free content for registered users.

We are only able to provide the material on the Mondaq (and its affiliate sites) site free to site visitors because we can pass on information about the pages that users are viewing and the personal information users provide to us (e.g. email addresses) to reputable contributing firms such as law firms who author those pages. We do not sell or rent information to anyone else other than the authors of those pages, who may change from time to time. Should you wish us not to disclose your details to any of these parties, please tick the box above or tick the box marked "Opt out of Registration Information Disclosure" on the Your Profile page. We and our author organisations may only contact you via email or other means if you allow us to do so. Users can opt out of contact when they register on the site, or send an email to unsubscribe@mondaq.com with “no disclosure” in the subject heading

Mondaq News Alerts

In order to receive Mondaq News Alerts, users have to complete a separate registration form. This is a personalised service where users choose regions and topics of interest and we send it only to those users who have requested it. Users can stop receiving these Alerts by going to the Mondaq News Alerts page and deselecting all interest areas. In the same way users can amend their personal preferences to add or remove subject areas.

Cookies

A cookie is a small text file written to a user’s hard drive that contains an identifying user number. The cookies do not contain any personal information about users. We use the cookie so users do not have to log in every time they use the service and the cookie will automatically expire if you do not visit the Mondaq website (or its affiliate sites) for 12 months. We also use the cookie to personalise a user's experience of the site (for example to show information specific to a user's region). As the Mondaq sites are fully personalised and cookies are essential to its core technology the site will function unpredictably with browsers that do not support cookies - or where cookies are disabled (in these circumstances we advise you to attempt to locate the information you require elsewhere on the web). However if you are concerned about the presence of a Mondaq cookie on your machine you can also choose to expire the cookie immediately (remove it) by selecting the 'Log Off' menu option as the last thing you do when you use the site.

Some of our business partners may use cookies on our site (for example, advertisers). However, we have no access to or control over these cookies and we are not aware of any at present that do so.

Log Files

We use IP addresses to analyse trends, administer the site, track movement, and gather broad demographic information for aggregate use. IP addresses are not linked to personally identifiable information.

Links

This web site contains links to other sites. Please be aware that Mondaq (or its affiliate sites) are not responsible for the privacy practices of such other sites. We encourage our users to be aware when they leave our site and to read the privacy statements of these third party sites. This privacy statement applies solely to information collected by this Web site.

Surveys & Contests

From time-to-time our site requests information from users via surveys or contests. Participation in these surveys or contests is completely voluntary and the user therefore has a choice whether or not to disclose any information requested. Information requested may include contact information (such as name and delivery address), and demographic information (such as postcode, age level). Contact information will be used to notify the winners and award prizes. Survey information will be used for purposes of monitoring or improving the functionality of the site.

Mail-A-Friend

If a user elects to use our referral service for informing a friend about our site, we ask them for the friend’s name and email address. Mondaq stores this information and may contact the friend to invite them to register with Mondaq, but they will not be contacted more than once. The friend may contact Mondaq to request the removal of this information from our database.

Security

This website takes every reasonable precaution to protect our users’ information. When users submit sensitive information via the website, your information is protected using firewalls and other security technology. If you have any questions about the security at our website, you can send an email to webmaster@mondaq.com.

Correcting/Updating Personal Information

If a user’s personally identifiable information changes (such as postcode), or if a user no longer desires our service, we will endeavour to provide a way to correct, update or remove that user’s personal data provided to us. This can usually be done at the “Your Profile” page or by sending an email to EditorialAdvisor@mondaq.com.

Notification of Changes

If we decide to change our Terms & Conditions or Privacy Policy, we will post those changes on our site so our users are always aware of what information we collect, how we use it, and under what circumstances, if any, we disclose it. If at any point we decide to use personally identifiable information in a manner different from that stated at the time it was collected, we will notify users by way of an email. Users will have a choice as to whether or not we use their information in this different manner. We will use information in accordance with the privacy policy under which the information was collected.

How to contact Mondaq

You can contact us with comments or queries at enquiries@mondaq.com.

If for some reason you believe Mondaq Ltd. has not adhered to these principles, please notify us by e-mail at problems@mondaq.com and we will use commercially reasonable efforts to determine and correct the problem promptly.