Germany: DER WEG IN DIE USA: Grundüberlegungen zur Wahl der Rechtsform einer amerikanischen Tochtergesellschaft - Teil 1

Last Updated: 28 October 2013
Article by Adam R. Konrad

Laut einer neu erschienenen Studie des Statistischen Bundesamtes, sind die USA der wichtigste Exportmarkt Deutschlands außerhalb der EU.1 Während viele deutsche Unternehmen schon seit Jahren oder Jahrzehnten in den USA tätig sind, versuchen viele - besonders mittelständische - Firmen erst jetzt ihre Chancen dort zu nutzen. Egal, ob es sich um einen multinationalen Konzern oder ein KMU im Familienbesitz handelt, bei der Begegnung mit dem - manchmal verwirrenden - amerikanischen Rechtssystem tauchen häufig die gleichen Fragen auf. Ziel dieser Reihe ist es, diese Fragen praktisch zu beantworten sowie einige Grundkenntnisse über die gegenwärtige Rechtslage in den USA zu vermitteln.

Im Fokus dieses Artikels sowie seiner Nachfolger steht die Wahl der Rechtsform bei der Gründung einer amerikanischen Tochtergesellschaft; spätere Erscheinungen werden sich mit Themen wie Handels- bzw. Vertragsrecht, Vertretern und Vertriebshändlern, Geistigem Eigentum u.Ä. befassen.

Zu Beginn muss jeder, der eine amerikanische Tochtergesellschaft gründen will, zwei Fragen beantworten:

  • Nach welchem Recht soll diese gegründet werden (z.B. nach dem herrschenden Recht Delawares, Nevadas, New Yorks usw.)?
  • Welche Art von juristischer Person soll es sein (z.B. Corporation, Limited Liability Company, Partnership usw.)?

Anwendbares Recht

Ähnlich wie Deutschland sind die USA ein Staat bestehend aus teilsouveränen Gliedstaaten. Im Kontrast zum deutschen System, wird Gesellschaftsrecht in den USA auf Länder- und nicht auf Bundesebene entschieden. Obwohl die 512

Gesellschaftsrechtssysteme viele Ähnlichkeiten aufweisen (besonders diejenigen, die den Gesetzen von Delaware oder den Mustern der ABA oder NCCUSL entsprechen), muss man immer darauf achten, dass jeder Staat nicht nur sein eigenes Gesetz, sondern auch seine eigenen Gerichtsentscheidungen hat, die zu unterschiedlichen Rechtsfolgen führen können.

Ähnlich wie man ausländische Rechtsformen (z.B. die englische Limited) in Deutschland nutzen darf, kann eine Gesellschaft, die nach dem Gesellschaftsrecht eines Staates (z.B. Delaware) gegründet wurde, Tätigkeiten in anderen Staaten (z.B. Illinois) ausüben.3 Als Gründungsstaat wird oft Delaware empfohlen. Dies unter anderem deshalb, weil Delaware über die bei weitem umfangreichste Fülle von Urteilen verfügt. Kommentare beschränken sich häufig auf die Rechtsprechung Delawares oder die der "beliebtesten" Staaten (neben Delaware etwa Nevada oder New York). Außerdem gewähren die Gesetze von Delaware ein gewisses Maß an Flexibilität hinsichtlich der Gestaltung bzw. Führung einer Gesellschaft und die dortigen Behörden reagieren etwas schneller als diejenigen in anderen Staaten. Trotzdem könnten die Gesetze eines anderen Staates den Zielen des Gründers bzw. der Gründer besser entsprechen; demgemäß sollten bei der Wahl des Gesellschaftrechts bzw. Gründungsstaates die folgenden Faktoren immer berücksichtigt werden:

  • voraussichtlicher Hauptsitz des Betriebs,
  • Veröffentlichungspflichten gegenüber der Öffentlichkeit, den Behörden und den Eignern,
  • Besteuerung auf Staatsebene (besonders wenn die Gesellschaft eine Präsenz in mehreren Staaten haben wird),
  • Einschränkungen bei der Erteilung von Bewilligungen bzw. Lizenzen sowie die Verfügbarkeit von Subventionen und anderen Fördermitteln und
  • Kooperationsbereitschaft bzw. Ansprechbarkeit der Behörden.

Die obigen Punkte zeigen, dass die Wahl des anwendbaren Rechts eng mit betriebsbedingten Gegebenheiten verbunden ist. Besonders wenn staatliche Genehmigungen oder Lizenzen unentbehrlich sind, sollte man sorgfältig überlegen, anstatt unwillkürlich auf das Recht Delawares zurückzugreifen.

Art der juristischen Person

Nachdem man sich für ein Gesellschaftsrecht bzw. einen Gründungsstaat entschieden hat, muss die Art der juristischen Person ausgewählt werden. Die gängigsten drei sind Corporations, Limited Liability Companies (LLCs) und Partnerships. Nachstehend sind zunächst einige allgemeine Merkmale von Corporations beschrieben; der nächste Teil dieser Reihe wird dann die wichtigsten Merkmale der LLCs sowie der Partnerships umreißen.

Corporation

  • Eine Corporation ist eine juristische Person, die einer deutschen AG oder GmbH ähnelt.
  • Eine oder mehrere natürliche oder juristische Personen dürfen Aktionäre (Shareholder4) einer Corporation sein; dies gilt (mit einigen Ausnahmen5) auch für ausländische Personen.
  • Im Prinzip benötigt eine Corporation kein Grund- bzw. Stammkapital. Außerdem muss der Nennbetrag der Aktien (wenn es überhaupt einen gibt) nicht auf volle Dollar lauten. Trotzdem (oder vielleicht aus Furcht vor einer Durchgriffshaftung) werden Corporations häufig mit etwas (wenn auch nur geringem) Eigenkapital gegründet; niedrige Nennbeträge (z.B. in der Höhe von einem Cent) sind nicht ungewöhnlich.
  • Die Haftung der Shareholder für die Schulden der Corporation ist normalerweise auf die Höhe ihrer Anteile begrenzt. Dennoch ist eine Durchgriffshaftung möglich, wenn bestimmte Tatbestände (z.B. Vermögensvermischung, Unterkapitalisierung, Betrug usw.) vorliegen.
  • Die Gründung einer Corporation erfolgt durch das Einreichen einer Gründungsurkunde (Articles of Incorporation6) bei der zuständigen Behörde (oft "Secretary of State" o.ä. genannt). Beglaubigungen oder andere notarielle Verfahren sind nicht nötig. Das Ausstellen einer Empfangs- bzw.

Gründungsbestätigung kann zwischen einer Stunde und mehreren Tagen dauern, was hauptsächlich von der Behörde des Gründungsstaates abhängt.

  • Weil die Articles of Incorporation öffentlich einsehbar sind, beschränkt sich ihr Inhalt in der Regel auf gesetzlich erforderliche Angaben wie:
    • die Firma, die normalerweise "Incorporated", "Corporation", "Company", "Limited" o.Ä. enthält,
    • Informationen über das autorisierte Aktienkapital (z.B. Gattung bzw. Anzahl der Aktien und ihre Nennwerte, Stimmrechte, Dividenden- bzw. Rückkaufsansprüche usw.) und
    • die Anschrift einer Person innerhalb des Gründungsstaates, die gerichtliche Zustellungen im Auftrag der Corporation empfangen kann (Registered Agent).7
  • Neben den Articles of Incorporation hat eine Corporation eine Satzung (Bylaws), die die Rahmenbedingungen für die Führung der Corporation darlegt. Wenn eine Corporation mehrere Shareholder hat, schließen sie oft einen Aktionärsvertrag ab, der Themen wie die Übertragung der Aktien sowie das Ausüben der Stimmrechte regelt. Im Gegensatz zu den Articles of Incorporation sind diese Dokumente nicht öffentlich abrufbar (es sei denn, die Corporation ist börsennotiert).
  • Die Shareholder wählen jährlich einen Verwaltungsrat (Board of Directors), dessen Aufgaben diejenigen des Vorstands und des Aufsichtsrats einer AG in etwa vereint. Eine davon ist die Bestellung der Officers, die für die tägliche Betriebsführung der Corporation verantwortlich sind. Die Größe des Board of Directors sowie die Titel der wichtigsten Officers werden oft in den Bylaws festgelegt.8 Im Regelfall9 ist es Ausländern sowie Nicht-Shareholder gestattet, Mitglieder des Board of Directors sowie Officers zu sein.
  • Eine Corporation unterliegt einer Körperschaftssteuer sowohl auf Bundes- als auch auf Staatsebene. Heute liegt der Bundeskörperschaftssteuersatz zwischen 15% und 35%, obwohl Unternehmen oft mit einem gemischten Körperschaftssteuersatz (d.h. Staatskörperschaftssteuer berücksichtigend) von glatt 40% rechnen. Eine Sonderform der Corporation - die so genannte "S Corporation"10 ist eine Corporation, deren Einkünfte auf Bundesebene ähnlich (aber nicht gleich) wie die einer LLC oder einer Partnership besteuert werden. Aber weil nur U.S.- Staatsbürger, U.S.-ansässige natürliche Personen und bestimmte Trusts Shareholder einer S Corporation sein dürfen, ist die S Corporation keine mögliche Alternative für ausländische Investoren.

Die Corporation wird häufig von ausländischen Unternehmen als Rechtsform für eine Tochterfirma gewählt, und nicht ohne Grund. Sie ist allgemein verbreitet, weist viele Parallelen zu anderen ausländischen Rechtsformen auf und ist für ausländische Steuerbehörden oft leicht einzustufen. In der Fortsetzung wird ein ähnlicher Überblick über LLCs und Partnerships gegeben, die einerseits einige Gemeinsamkeiten mit Corporations aufweisen, andererseits dem Eigentümer manchmal mehr Gestaltungs- bzw. Führungsflexibilität als eine Corporation gewähren.

Footnotes

1 DESTATIS, Rangfolge der Handelspartner im Außenhandel der Bundesrepublik Deutschland (mit Umsatz und Saldo), 2012, erschienen am 18.06.2013. Siehe auch: https://www.destatis.de/DE/ZahlenFakten/GesamtwirtschaftUmwelt/Aussenhandel/Handelspartner/Tabellen/RangfolgeHandelspartner.pdf?__blob=publicationFile .

2 Neben den 50 Gliedstaaten hat Washington D.C. sein eigenes Gesellschaftsrecht und wird aus Sicht des IRS wie ein Staat behandelt.

3 In solcher Situationen muss die Gesellschaft sich in dem Wirtstaat "qualifizieren" lassen, was normalerweise ein relativ einfaches Verfahren ist.

4 In Delaware werden die Aktionäre oft "Stockholder" anstatt "Shareholder" genannt.

5 Einige allgemeine Eigentumsbeschränkungen existieren auf der Bundesebene in den Luftfahrt-, Maritim-, Telekommunikationsund Bankensektoren. Außerdem gibt es in einigen Staaten ähnliche Regeln hinsichtlich der Agrarwirtschaft bzw. Immobilienindustrie.

6 In Delaware heißt die Gründungsurkunde einer Corporation "Certificate of Incorporation".

7 Oft findet man Musterbeispiele bzw. Formulare für die Articles of Incorporation auf der Webseite der zuständigen Behörde, diese können als Ausgangsbasis dienen.

8 Die gängigsten Titel sind "President", "Secretary" und "Treasurer"; dieselbe Person darf mehrere Posten bekleiden (z.B. Mitglied des Board of Directors sowie President, Secretary sowie Treasurer usw.).

9 Wegen Sicherheitsbedenken (z.B. im Rahmen von Regierungsaufträgen) kann es in Ausnahmefällen vorkommen, dass der Board of Directors von U.S.-Staatsangehörigern kontrolliert werden muss.

10 Im Vergleich mit einer so genannten gewöhnlichen "C Corporation" - diese Begriffe leiten sich von Subchapter C sowie Subchapter S des U.S. Internal Revenue Code ab.

The content of this article is intended to provide a general guide to the subject matter. Specialist advice should be sought about your specific circumstances.

To print this article, all you need is to be registered on Mondaq.com.

Click to Login as an existing user or Register so you can print this article.

Authors
Adam R. Konrad
 
Some comments from our readers…
“The articles are extremely timely and highly applicable”
“I often find critical information not available elsewhere”
“As in-house counsel, Mondaq’s service is of great value”

Related Topics
 
Related Articles
 
Related Video
Up-coming Events Search
Tools
Print
Font Size:
Translation
Channels
Mondaq on Twitter
 
Register for Access and our Free Biweekly Alert for
This service is completely free. Access 250,000 archived articles from 100+ countries and get a personalised email twice a week covering developments (and yes, our lawyers like to think you’ve read our Disclaimer).
 
Email Address
Company Name
Password
Confirm Password
Position
Mondaq Topics -- Select your Interests
 Accounting
 Anti-trust
 Commercial
 Compliance
 Consumer
 Criminal
 Employment
 Energy
 Environment
 Family
 Finance
 Government
 Healthcare
 Immigration
 Insolvency
 Insurance
 International
 IP
 Law Performance
 Law Practice
 Litigation
 Media & IT
 Privacy
 Real Estate
 Strategy
 Tax
 Technology
 Transport
 Wealth Mgt
Regions
Africa
Asia
Asia Pacific
Australasia
Canada
Caribbean
Europe
European Union
Latin America
Middle East
U.K.
United States
Worldwide Updates
Registration (you must scroll down to set your data preferences)

Mondaq Ltd requires you to register and provide information that personally identifies you, including your content preferences, for three primary purposes (full details of Mondaq’s use of your personal data can be found in our Privacy and Cookies Notice):

  • To allow you to personalize the Mondaq websites you are visiting to show content ("Content") relevant to your interests.
  • To enable features such as password reminder, news alerts, email a colleague, and linking from Mondaq (and its affiliate sites) to your website.
  • To produce demographic feedback for our content providers ("Contributors") who contribute Content for free for your use.

Mondaq hopes that our registered users will support us in maintaining our free to view business model by consenting to our use of your personal data as described below.

Mondaq has a "free to view" business model. Our services are paid for by Contributors in exchange for Mondaq providing them with access to information about who accesses their content. Once personal data is transferred to our Contributors they become a data controller of this personal data. They use it to measure the response that their articles are receiving, as a form of market research. They may also use it to provide Mondaq users with information about their products and services.

Details of each Contributor to which your personal data will be transferred is clearly stated within the Content that you access. For full details of how this Contributor will use your personal data, you should review the Contributor’s own Privacy Notice.

Please indicate your preference below:

Yes, I am happy to support Mondaq in maintaining its free to view business model by agreeing to allow Mondaq to share my personal data with Contributors whose Content I access
No, I do not want Mondaq to share my personal data with Contributors

Also please let us know whether you are happy to receive communications promoting products and services offered by Mondaq:

Yes, I am happy to received promotional communications from Mondaq
No, please do not send me promotional communications from Mondaq
Terms & Conditions

Mondaq.com (the Website) is owned and managed by Mondaq Ltd (Mondaq). Mondaq grants you a non-exclusive, revocable licence to access the Website and associated services, such as the Mondaq News Alerts (Services), subject to and in consideration of your compliance with the following terms and conditions of use (Terms). Your use of the Website and/or Services constitutes your agreement to the Terms. Mondaq may terminate your use of the Website and Services if you are in breach of these Terms or if Mondaq decides to terminate the licence granted hereunder for any reason whatsoever.

Use of www.mondaq.com

To Use Mondaq.com you must be: eighteen (18) years old or over; legally capable of entering into binding contracts; and not in any way prohibited by the applicable law to enter into these Terms in the jurisdiction which you are currently located.

You may use the Website as an unregistered user, however, you are required to register as a user if you wish to read the full text of the Content or to receive the Services.

You may not modify, publish, transmit, transfer or sell, reproduce, create derivative works from, distribute, perform, link, display, or in any way exploit any of the Content, in whole or in part, except as expressly permitted in these Terms or with the prior written consent of Mondaq. You may not use electronic or other means to extract details or information from the Content. Nor shall you extract information about users or Contributors in order to offer them any services or products.

In your use of the Website and/or Services you shall: comply with all applicable laws, regulations, directives and legislations which apply to your Use of the Website and/or Services in whatever country you are physically located including without limitation any and all consumer law, export control laws and regulations; provide to us true, correct and accurate information and promptly inform us in the event that any information that you have provided to us changes or becomes inaccurate; notify Mondaq immediately of any circumstances where you have reason to believe that any Intellectual Property Rights or any other rights of any third party may have been infringed; co-operate with reasonable security or other checks or requests for information made by Mondaq from time to time; and at all times be fully liable for the breach of any of these Terms by a third party using your login details to access the Website and/or Services

however, you shall not: do anything likely to impair, interfere with or damage or cause harm or distress to any persons, or the network; do anything that will infringe any Intellectual Property Rights or other rights of Mondaq or any third party; or use the Website, Services and/or Content otherwise than in accordance with these Terms; use any trade marks or service marks of Mondaq or the Contributors, or do anything which may be seen to take unfair advantage of the reputation and goodwill of Mondaq or the Contributors, or the Website, Services and/or Content.

Mondaq reserves the right, in its sole discretion, to take any action that it deems necessary and appropriate in the event it considers that there is a breach or threatened breach of the Terms.

Mondaq’s Rights and Obligations

Unless otherwise expressly set out to the contrary, nothing in these Terms shall serve to transfer from Mondaq to you, any Intellectual Property Rights owned by and/or licensed to Mondaq and all rights, title and interest in and to such Intellectual Property Rights will remain exclusively with Mondaq and/or its licensors.

Mondaq shall use its reasonable endeavours to make the Website and Services available to you at all times, but we cannot guarantee an uninterrupted and fault free service.

Mondaq reserves the right to make changes to the services and/or the Website or part thereof, from time to time, and we may add, remove, modify and/or vary any elements of features and functionalities of the Website or the services.

Mondaq also reserves the right from time to time to monitor your Use of the Website and/or services.

Disclaimer

The Content is general information only. It is not intended to constitute legal advice or seek to be the complete and comprehensive statement of the law, nor is it intended to address your specific requirements or provide advice on which reliance should be placed. Mondaq and/or its Contributors and other suppliers make no representations about the suitability of the information contained in the Content for any purpose. All Content provided "as is" without warranty of any kind. Mondaq and/or its Contributors and other suppliers hereby exclude and disclaim all representations, warranties or guarantees with regard to the Content, including all implied warranties and conditions of merchantability, fitness for a particular purpose, title and non-infringement. To the maximum extent permitted by law, Mondaq expressly excludes all representations, warranties, obligations, and liabilities arising out of or in connection with all Content. In no event shall Mondaq and/or its respective suppliers be liable for any special, indirect or consequential damages or any damages whatsoever resulting from loss of use, data or profits, whether in an action of contract, negligence or other tortious action, arising out of or in connection with the use of the Content or performance of Mondaq’s Services.

General

Mondaq may alter or amend these Terms by amending them on the Website. By continuing to Use the Services and/or the Website after such amendment, you will be deemed to have accepted any amendment to these Terms.

These Terms shall be governed by and construed in accordance with the laws of England and Wales and you irrevocably submit to the exclusive jurisdiction of the courts of England and Wales to settle any dispute which may arise out of or in connection with these Terms. If you live outside the United Kingdom, English law shall apply only to the extent that English law shall not deprive you of any legal protection accorded in accordance with the law of the place where you are habitually resident ("Local Law"). In the event English law deprives you of any legal protection which is accorded to you under Local Law, then these terms shall be governed by Local Law and any dispute or claim arising out of or in connection with these Terms shall be subject to the non-exclusive jurisdiction of the courts where you are habitually resident.

You may print and keep a copy of these Terms, which form the entire agreement between you and Mondaq and supersede any other communications or advertising in respect of the Service and/or the Website.

No delay in exercising or non-exercise by you and/or Mondaq of any of its rights under or in connection with these Terms shall operate as a waiver or release of each of your or Mondaq’s right. Rather, any such waiver or release must be specifically granted in writing signed by the party granting it.

If any part of these Terms is held unenforceable, that part shall be enforced to the maximum extent permissible so as to give effect to the intent of the parties, and the Terms shall continue in full force and effect.

Mondaq shall not incur any liability to you on account of any loss or damage resulting from any delay or failure to perform all or any part of these Terms if such delay or failure is caused, in whole or in part, by events, occurrences, or causes beyond the control of Mondaq. Such events, occurrences or causes will include, without limitation, acts of God, strikes, lockouts, server and network failure, riots, acts of war, earthquakes, fire and explosions.

By clicking Register you state you have read and agree to our Terms and Conditions